NB: Brand in einem Imbiss in Neubrandenburg, LK Mecklenburgische Seenplatte

Am 05.06.2022 um 10:30 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei
Neubrandenburg Kenntnis über eine sog. Gasverpuffung, die sich in
einem Imbiss im Neubrandenburger Wohngebiet Reitbahnweg ereignet
hatte. Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren die Kameraden der
Berufsfeuerwehr Neubrandenburg bereits mit einem Löschzug vor Ort und
bekämpften einen Brand in der Zwischendecke, der sich nach der
Verpuffung entwickelt hatte. Personen kamen bei dem Ereignis nach
gegenwärtigem Erkenntnisstand nicht zu Schaden. Es entstand
Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,-Euro. Durch den
Kriminaldauerdienst des KK Neubrandenburg wurden die ersten
Ermittlungen wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung
aufgenommen. Zur konkreten Ermittlung der Brandursache kommt ein
Brandursachenermittler zum Einsatz. Der Brandort wurde beschlagnahmt.
Der Imbissbetrieb kann gegenwärtig dort nicht stattfinden.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de