NB: Verkehrsunfall mit einer leicht- und einer schwerverletzten Person auf der Landesstraße273 (L273), Abzweig Ivenack (LK Mecklenburgische Seenplatte)

Am 26.05.2022 gegen 17:00 Uhr kam es auf der Landesstraße273 (L273)
zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw bei dem zwei Personen
verletzt wurden.
Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein 19-jähriger deutscher
Fahrzeugführer eines Pkw Trabant die L273 aus Richtung Altentreptow
kommend in Richtung Stavenhagen. Ein 72-jähriger deutscher
Fahrzeugführer eines Pkw Skoda, welcher aus Richtung Ivenack kommend
auf die L273 auffahren wollte, übersah den vorfahrtberechtigten Pkw
Trabant und fuhr auf die L273 auf. Es kam zum Zusammenstoß beider
Pkw, bei welchem der 55 Jahre alte deutsche Beifahrer im Pkw Trabant
schwer verletzt wurde. Er wurde mittels Rettungshubschrauber in ein
Krankenhaus geflogen. Der Fahrzeugführer des Trabant blieb
unverletzt. Der Fahrzeugführer des Pkw Skoda wurde bei dem Aufprall
leicht verletzt und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die L273
für ca. eine Stunde voll gesperrt. Beide Pkw waren nicht mehr
fahrbereit und mussten geborgen werden. Es entstand Sachschaden in
Höhe von ca. 10.000,-Euro.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de