BPOLI PW – GdpD POM: Bundespolizei verhindert KFZ Diebstahl

Beamten des Fahndungstrupps der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt fiel heute, gegen 05:30 Uhr, auf der Bundesautobahn 11 ein Kleintransporter auf. Der Mercedes Sprinter war in Richtung Polen unterwegs und konnte an der Anschlussstelle Penkun angehalten und kontrolliert werden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Spezialaufbau, Wert ca. 25 000,-EUR. Fahrer war ein 37- jähriger polnischer Staatsangehöriger. Da bei der eingehenden Kontrolle Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden, kontaktierten die Bundespolizisten die Metallbaufirma aus Neubrandenburg, auf welche der Sprinter zugelassen ist. Diese meldete sich gegen 06:30 Uhr zurück und teilte mit, dass der Transporter sich nicht am abgestellten Ort befindet und auch kein Auftrag besteht, das Fahrzeug nach Polen zu fahren. Es besteht der Verdacht, dass der Sprinter entwendet und nach Polen verbracht werden sollte. Der Fahrer wurde daraufhin festgenommen und zum Bundespolizeirevier Pomellen verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch-polnischer
Dienststelle Pomellen
Igor Weber
Telefon: 03 83 54 – 34 97 4 – 100
Mobil: 0172-511 0961
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de