NB: Mehrere Fahrzeugräder entwendet – Tatverdächtige gestellt

In der Nacht des 17.05.2022 führten Beamte des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg Verkehrskontrollen in der Ortschaft Küssow durch.

Im Zuge dessen kontrollierten diese einen Pkw Audi, welcher mit zwei Insassen besetzt war. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginnenraumes stellten die Beamten mehrere Reifen auf Felgen sowie diverses Werkzeug fest. Des Weiteren führte der Fahrzeugführer des Pkw mehrere Radbolzen mit sich. Aufgrund der vor Ort vorgefundenen Gesamtumstände erhärtete sich der Verdacht, dass die aufgefundenen Reifen aus einer Diebstahlshandlung stammen könnten.

Weiterhin wurde bekannt, dass der geführte Pkw mit den angebrachten Kennzeichen bereits 2021 außer Betrieb gesetzt wurde und zudem offensichtlich fälschliche Plaketten und Kennzeichnungen auf den Kennzeichentafeln angebracht wurden.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden 21-jährigen polnischen Staatsangehörigen, welche bereits wegen diverser Diebstahlshandlungen bekannt sind, vorläufig festgenommen.

In den Morgenstunden des 17.05.2022 konnten alle festgestellten Fahrzeugreifen zugeordnet werden.

Beamte des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg nahmen gegen 5:00 Uhr eine Diebstahlsanzeige in der Oststadt auf. Innerhalb der Nachtstunden wurden in der Ikarusstraße vier Räder von einem VW Golf entwendet.

Eine weitere Diebstahlsanzeige nahmen Beamte des Polizeirevieres Friedland im Dewitzer Weg in 17094 Cölpin auf. In diesem Fall meldete ein Geschädigter gegen 05:15 Uhr den Diebstahl von vier Fahrzeugreifen und Felgen seines Skoda Octavia.

Die Gesamtschadenshöhe der beiden Taten beträgt schätzungsweise 4.000 Euro.

Beamte des Kriminalkommissariats Neubrandenburg ermitteln nun u.a. wegen der Diebstahlshandlungen und der Urkundenfälschung gegen die Tatverdächtigen.

Rückfragen bitte an:

Adina Ebert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de