POL-NB: 25- Jähriger durch Verkettung unglücklicher Umstände in Brand geraten

Waren (LK MSE) (ots)

Am 15.05.2022, gegen 10.30 Uhr, kam es in einem Hotel in Waren (Müritz) zu einem Brand. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Gäste in dem Hotel. Das Hotel wird u. a. auch durch. eingeschränkte Personen bewirtschaftet. Nach derzeitigem Kenntnisstand hantierte ein solcher Angestellter des Hotels in dem Ruheraum der hoteleigenen Sauna mit einem Duftölkonzentrat. Ein Gefäß mit dieser, unter Umständen stark brennbaren Substanz fiel zu Boden, zersprang und beschädigte eine bodennah angebrachte Leuchtstoffröhre. Der Inhalt verteilte sich in der Umgebung und an dem Angestellten und entzündete sich explosionsartig. Die Kleidung des Angestellten fing hierdurch Feuer. Zwei weitere Angestellte bemerkten den Brandausbruch, begannen mit den Löscharbeiten und leisteten erste Hilfe. Der 25jährige Verursacher erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde mittels eines Rettungshubschraubers in das Unfallklinikum Berlin-Marzahn geflogen. Die beiden 58- und 27-jährigen Ersthelfer erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Sie wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen. Der entstandene Sachschaden an dem Mobiliar beträgt ca. 500 Euro. Eingesetzt waren drei Rettungsfahrzeuge, sieben Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Waren mit einunddreißig Kameraden.

Verena Splettstößer

Erste Polizeihauptkommissarin Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführerin vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg Stargarder Straße 6 17033 Neubrandenburg Telefon: 0395 5582 2131 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de