NB: Wer hat gefilmt oder fotografiert?

Ein 24-jähriger Syrer hatte am 30.01. nachmittags in Stralsund zwei Personen (29-jähriger Deutscher, 53-jährige Deutsche) mit einem Messer angegriffen. Kurze Zeit später konnte er festgenommen werden (siehe Pressemitteilung dazu vom 31.01.: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/5135164)

Nach der Tat ist er vom Tatort – dem Rad- und Gehweg zwischen Hochschule und Klinik – mit dem mutmaßlichen Tatmesser in der Hand weggeschlendert. Später gaben Zeugen bei den Ermittlern an, dass der Tatverdächtige vor seiner Festnahme entlang auf Höhe der Kleingartenanlage im Bereich „Schwedenschanze“ gewesen ist und dort von Passanten gefilmt und/oder fotografiert worden sein soll.

Sollten Umstehende an dem Sonntagsnachmittag (30.01., zwischen etwa 14:30 Uhr und 15:15 Uhr) am besagten Ort tatsächlich Aufnahmen gemacht haben, bitten wir diejenigen um Übermittlung des Materials. Bitte melden Sie sich dazu vorab im Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831-2890624.

Die Polizei bedankt sich im Voraus für die Unterstützung aus der Bevölkerung.

Der Tatverdächtige selbst ist derzeit entsprechend einer gerichtlichen Anordnung in einer Klinik untergebracht und wartet auf den Prozessbeginn.

Rückfragen bitte an:

Für Medienvertreter:
Claudia Tupeit
Pressestelle
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de