NB: Verkehrsunfall bei Überholmanöver

Am 01.05.2022 um 11.45 Uhr ereignete sich in der Ortslage Behrenshagen auf der B 105 ein Verkehrsunfall mit zwei schwer- und zwei leichtverletzten Personen. Hierbei befuhren beide Beteiligten mit ihren Fahrzeugen die B 105 aus Richtung Ribnitz kommend in Richtung Stralsund. Zwischen beiden Fahrzeugen befand sich noch ein weiterer PKW. Auf Höhe der Ortslage Behrenshagen hatte der deutsche Fahrzeugführer des PKW Audi die Absicht nach links auf ein Grundstück abzubiegen. Der Fahrer, welcher hinter dem PKW Audi fuhr, erkannte dessen Absicht und verringerte seine Geschwindigkeit. Der deutsche Fahrzeugführer des beteiligten LKW Mercedes Vito bemerkte nicht den Abbiegevorgang und setzte zum Überholen an. Während des Überholvorganges kam es auf der linken Fahrspur zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, worauf der PKW Audi nach links von der Fahrbahn abkam und quer zur Fahrtrichtung im Straßengraben zum Stehen kam. Der LKW kam mit Fahrtrichtung Stralsund auf der linken Fahrspur zum Stehen. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall leicht und die beiden deutschen Beifahrerinnen schwer verletzt. Die verletzten Personen wurden mit zwei Hubschraubern und zwei Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die B 105 war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Verena Splettstößer

Erste Polizeihauptkommissarin Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführerin vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg Stargarder Straße 6 17033 Neubrandenburg Telefon: 0395 5582 2131 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de