NB: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Radfahrerin

Am 26.04.2022 gegen 10:25 Uhr ereignete sich in der Stavenhagener Straße in Demmin ein Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin schwerverletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte ein 83-jähriger deutscher PKW-Fahrer vom Parkplatz des Netto-Marktes auf die Stavenhagener Straße abzubiegen und missachtete dabei eine vorfahrtberechtigte 71-jährige Radfahrerin, die die Stavenhagener Straße stadteinwärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die Radfahrerin stürzte und schwerverletzt wurde. Sie kam zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Demmin. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 EUR geschätzt.

Aufgrund der gesundheitlichen Verfassung des Autofahrers entstand bei den eingesetzten Beamten der Eindruck einer möglichen Untauglichkeit zum Führen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr. Zur Überprüfung wurde die zuständige Führerscheinstelle benachrichtigt und der Fahrzeugschlüssel wurde vor Ort vorübergehend sichergestellt.

Die Kriminalpolizei in Demmin ermittelt nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 83-jährigen Unfallverursacher.

Rückfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de