NB: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Kindern und zwei verletzten Erwachsenen auf der L21 auf dem Darß

Am 14.04.2022 gegen 23:00 Uhr ereignete sich auf der L21 zwischen den Ortschaften Wieck a. Darß und Prerow ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 49-jähriger deutscher Fahrzeugführer mit seinem Pkw die L21 aus Richtung Wieck kommend in Richtung Prerow. In dessen Fahrzeug befanden sich zudem seine 44-jährige deutsche Frau und seine drei Kinder im Alter von acht Monaten, sowie sieben und neun Jahren. In einer scharfen Rechtskurve kam der 49-Jährige nach derzeitigem Kenntnisstand zu weit nach links und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw eines 37-jährigen deutschen Fahrzeugführers. In diesem Fahrzeug befanden sich zudem eine 36-jährige Frau und ein 9-jähriges Kind. Bei dem Unfall wurden aus dem Fahrzeug des 49-Jährigen das acht Monate alte Kleinkind und die Mutter leichtverletzt und zur weiteren medizinischen Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Aus dem Fahrzeug des 37-Jährigen wurden durch den Aufprall das 9-jährige Kind und dessen Mutter leichtverletzt. Beide kamen ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus. Insgesamt waren am Unfallort zwei Funkstreifenwagen, zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen, sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Wieck und Prerow im Einsatz. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 40.000EUR. Die L21 musste für die Versorgung der Verletzten, die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für rund dreieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Im Auftrag

David Haupt
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de