NB: Verkehrsunfall auf der B96 bei Sagard auf der Insel Rügen

Am 14.04.2022 gegen 09:15 Uhr ereignete sich auf der B96 bei Sagard
ein Verkehrsunfall bei dem drei Personen verletzt wurden.
Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 44-jähriger polnischer
Fahrzeugführer eines VW EOS, die B96 in Fahrtrichtung Sassnitz.
Aufgrund von Müdigkeit geriet der Fahrzeugführer kurz hinter der
Kreuzung B96/L30 in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit
dem VW Golf eines 39-jährigen deutschen Familienvaters. Neben ihm
befanden sich auch seine 33-jährige deutsche Lebensgefährtin sowie
die 7-jährige Tochter im Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls
wurde der VW Golf auf die Seite geschleudert. Der VW EOS kam in einem
Straßengraben zum Stehen. Die Fahrzeuginsassen des VW Golf erlitten
einen Schock und wurden zur medizinischen Untersuchung in die
umliegenden Krankenhäuser nach Stralsund und Bergen verbracht. Der
Fahrer des VW EOS blieb unverletzt. Der Führerschein des polnischen
Fahrzeugführers wurde durch die Beamten vor Ort sichergestellt und
ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs
eingeleitet. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten musste
die B96 für ca. zwei Stunden teilweise vollgesperrt werden. Beide
Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird derzeit
auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Thomas Krüger, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de