NB: Einsatz der Polizeiinspektion Anklam anlässlich mehrerer Versammlungen im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Die Polizeiinspektion Anklam führte heute (21.03.2022) in mehreren
Orten des Landkreises Vorpommern-Greifswald Polizeieinsätze mit
zahlreichen Einsatzkräften durch. Anlass waren angemeldete
Versammlungen in Anklam, Greifswald, Pasewalk, Torgelow und Penkun.
Zu zwei Versammlungen kam es heute Abend in der Hansestadt Anklam.
Beginnend ab 17:30 Uhr versammelten sich bis 18:00 Uhr ca. 40
Personen auf dem Marktplatz, um unter dem Motto „Demokratie,
Gewaltfrei und Solidarität“ zu demonstrieren. Im Anschluss
versammelten sich gegen 18:00 Uhr dann ca. 85 Personen auf dem
Marktplatz, um nach einem Redebeitrag an einem angemeldeten Aufzug
unter dem Motto „Corona und die Auswirkungen auf die Bevölkerung /
Impfpflicht“ durch das Stadtgebiet teilzunehmen. Die Versammlung
endete um 19:35 Uhr. Beide Versammlungen verliefen ohne Störungen.
An einem weiteren angemeldeten Aufzug, der in der Stadt Penkun unter
dem Motto „Penkun steht auf“ durchgeführt wurde, nahmen in der Zeit
von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr 28 Personen teil. Die Versammlung wurde
ohne Störungen beendet.
In der Stadt Pasewalk wurden zwei Versammlungen angemeldet, darunter
eine „Mahnwache für den Frieden in der Ukraine und der Welt“, an der
zwischen 18:00 Uhr – 18:30 Uhr ca. 20 Personen teilnahmen.
Bei der zweiten Versammlung, einem Aufzug durch die Pasewalker
Innenstadt versammelten sich in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:15 Uhr
unter dem Motto „Für unsere Freiheit und die Zukunft unserer Kinder“
in der Spitze bis zu 170 Personen. Die beiden Versammlungen in
Pasewalk verliefen störungsfrei.

In dieser Woche wurde in Torgelow erneut eine Versammlung unter dem
Motto „Corona Wahnsinn stoppen, Maßnahmen beenden“ durchgeführt.
Gegen 18:00 Uhr setzte sich der Aufzug vom Markt in Bewegung und
führte mit ca. 65 Personen durch die Innenstadt. Nachdem die
Versammlung erneut den Markt erreicht hatte, wurde diese gegen 19:00
Uhr ohne Störungen beendet.

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald fanden zwei
angemeldete Versammlungen statt. Unter dem Motto: „Mein Körper –
meine Wahl – für freie Impfentscheidung und verhältnismäßige
Corona-Politik“ versammelten sich auf dem Greifswalder Marktplatz in
der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr ca. 250 Personen bei der
wiederkehrenden Kundgebung. Die zweite Versammlung fand im Anschluss
als angemeldeter Aufzug statt. Unter dem Motto „Lasst uns wieder WIR
sein!“ starteten gegen 20:00 Uhr noch ca. 150 Personen vom Marktplatz
durch das Greifswalder Stadtgebiet. Der Aufzug erreichte mit gegen
21:00 Uhr wieder den Markplatz und wurde anschließend für beendet
erklärt. Die Versammlungen verliefen störungsfrei.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de