NB: Mehrere Sachbeschädigungen mit „Corona-Bezug“ in Neustrelitz angezeigt

Am Morgen des heutigen 17.03.2022 zeigte eine Mitarbeiterin des Rathauses in Neustrelitz eine Sachbeschädigung am Eingangsbereich des öffentlichen Gebäudes am Markt der Residenzstadt an.

Bislang unbekannte Täter brachten auf einer Fläche von 1,20 x 2,00m an der Eingangstür der Stadtverwaltung den Schriftzug „KEINE IMPFPFLICHT“ mit roter Farbe an. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand muss die Tat in der Zeit vom 16.03.2022, 18:30 Uhr bis zum 17.03.2022, 06:15 Uhr begangen worden sein.

In etwa im selben Zeitraum wurde auch die Außenfassade des Gymnasiums Carolinum in der Neustrelitzer Louisenstraße mittels Farbe beschädigt. Hier wurden mit roter und grüner Farbe die Schriftzüge „KEIN IMPFZWANG“ und „NIE WIEDER MASKEN“ von Polizeibeamten des Polizeihauptreviers festgestellt. Der entstandene Sachschaden wird mit circa 1.000 Euro angegeben.

Bereits in der Zeit vom 14.03.2022, 21:00 Uhr bis zum 15.03.2022, 06:45 Uhr besprühten ebenfalls unbekannte Täter die Außenfassade eines Supermarktes in der Wilhelm-Stolte-Straße. Hier wurde ebenfalls mit roter Farbe der Schriftzug „KEINE DIKTATUR“ angebracht. Der Sachschaden an diesem Objekt beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neustrelitz unter 03981/258224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de