BPOLI PW – GdpD POM: Größter Personalzuwachs bei der Bundespolizei im Norden

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt begrüßte am 28. Februar 2022 insgesamt 103 neue Polizistinnen und Polizisten, die der Präsident Horst Kriesamer nach zweieinhalb Jahren Ausbildung mit Wirkung zum 1. März 2022 zum Polizeimeister bzw. zur Polizeimeisterin ernannte. Die jungen Polizistinnen und Polizisten unterstützen künftig die Bundespolizeiinspektionen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sowie die mobile Kontroll- und Überwachsungseinheit der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt. Nie zuvor begrüßte die nördlichste aller Bundespolizeidirektionen eine so große Anzahl von Laufbahnabsolventen zur Verstärkung ihrer Inspektionen und Dienststellen.

Die neuen Kolleginnen und Kollegen werden ihren Dienst in den Bundespolizeiinspektionen Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie bei der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit verrichten.

Bundespolizei Pasewalk vereidigt neue Kollegen

Auch die Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch polnischer Dienststelle in Pomellen profitiert vom Personalzuwachs der Bundespolizei im Nordosten Deutschlands.

Der Inspektionsleiter, Polizeidirektor Jürgen Köhler, konnte gleich 6 junge Kollegen in der Inspektion begrüßen. Es handelt sich dabei um 1 Polizeikommissarin und 6 Polizeimeister (1 Frau und 5 Männer), welche zuvor erfolgreich ihre Laufbahnausbildung absolviert hatten. Nach der Begrüßung am neuen Dienstort erfolgte die feierliche Vereidigung der Neuen. Sie werden zukünftig an den Standorten Pomellen und Pasewalk ihren Dienst verrichten. Zwei der Kollegen werden in der Gemeinsamen deutsch- polnischen Dienststelle in Pomellen zum Einsatz kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk mit Gemeinsamer deutsch-polnischer
Dienststelle Pomellen
Igor Weber
Telefon: 03 83 54 – 34 97 4 – 100
Mobil: 0172-511 0961
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de