NB: 70-jährige Pkw-Fahrerin kontrolliert – Weiterfahrt untersagt, Führerschein sichergestellt

Gegen 12:00 Uhr mittags des 21.02.2022 wurden Beamte des Polizeireviers Friedland während ihrer Streife auf einen Pkw Renault aufmerksam, der mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortschaft Neddemin fuhr.

Um das Fahrzeug und dessen Fahrerin, bei der es sich, wie sich später herausstellte, um eine 70-jährige aus dem Bereich Demmin stammende Frau handelt, einer Kontrolle zu unterziehen, folgten sie dem Pkw auf der Landesstraße 35 in Richtung Altentreptow. Auf der Strecke zwischen beiden Ortschaften hatten die Beamten deutliche Mühe angesichts des Verkehrs Anschluss an das Fahrzeug zu bekommen. Die Frau überholte mit ihrem grauen Renault aus dem Jahr 2007 mehrfach vor ihr fahrende Fahrzeuge. Selbst Gegenverkehr hielt sie von ihrer riskanten Fahrweise nicht ab. Circa zwei Kilometer vor dem Ortseingang Altentreptow überholte sie einen Rettungswagen und scherte nur knapp vor einem entgegenkommenden Fahrzeug wieder auf ihre Fahrspur ein.

Wegen der grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrweise wurde gegen die Frau Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. In diesem Zusammenhang werden die Fahrer des Rettungswagens und des entgegenkommenden Fahrzeugs gebeten, sich bei der Polizei in Friedland unter 039601/300224 oder in der Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Während der Kontrolle der Frau trat diese den eingesetzten Beamten sofort offen aggressiv entgegen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand, wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten den Führerschein sowie den Fahrzeugschlüssel sicher, um die angedeutete erneute Nutzung ihres Autos zu verhindern. Die Fahrerlaubnisbehörde wurde mit der Bitte, die Eignung der Frau zum Führen eines Kraftfahrzeugs zu überprüfen, kontaktiert.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de