NB: Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (LK Vorpommern-Rügen)

Am 23.01.2022, gegen 16:15 Uhr, kam es auf der K 25 zu einem
Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.
Der 58-jährige Fahrzeugführer eines Skoda befuhr die K 25 aus
Richtung Meiningenbrücke kommend in Richtung Zingst. Der 60-jährige
Fahrer eines Audi fuhr in entgegengesetzter Richtung.
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Skoda plötzlich auf die
Gegenfahrbahn. Der Audi-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte
jedoch nicht mehr verhindern, dass beide PKW frontal kollidierten.
Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer schwer, jedoch nicht
lebensbedrohlich verletzt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum
verbracht.
Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch
Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene
Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Möglicherweise
waren gesundheitliche Probleme des 58-Jährigen ursächlich für den
Unfall.
Während der Unfallaufnahme musste die K 25 für etwa drei Stunden voll
gesperrt werden.

Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de