NB: Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden auf der L 21, Ortsdurchfahrt Wustrow

Am 23.01.2022 gegen 02.30 Uhr befanden sich Polizeibeamte des Polizeireviers Ribnitz-Damgarten auf dem Weg zu einem Einsatz in Ahrenshoop, als diese in der Ortsdurchfahrt Wustrow, Ernst-Thälmann-Straße, auf einen Verkehrsunfall zukamen. Der 21-jährige Fahrer (deutscher Saaatsangehöriger) aus Ribnitz-Damgarten befuhr mit seinem Pkw Audi die Ortsdurchfahrt in Richtung Ahrenshoop und verlor in einer Linkskurve, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem parkenden Pkw Audi eines 57-jährigen Hamburgers. Zudem wurden bei dem Verkehrsunfall zwei Parkuhren aus dem Boden gerissen und ein Metallzaun eines angrenzenden Grundstückes beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Trotz des erheblichen Schadens in Höhe von ca. 35.000 Euro blieb der 21-jährige, der zudem unter Alkoholeinfluss (AAK 1,24 Promille) stand, unverletzt.

Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Die Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Räumung der Unfallstelle dauerte bis ca. 05.30 Uhr.

Verena Splettstößer

Erste Polizeihauptkommissarin Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführerin vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg Stargarder Straße 6 17033 Neubrandenburg Telefon: 0395 5582 2131 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de