POL-NB: Audi versucht sich der Kontrolle zu entziehen und verunfallt auf der L35

Altentreptow (ots)

Am 15.01.2022 fiel Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow gegen 22:20 Uhr ein Audi auf, welcher aus Neubrandenburg kommend die Landesstraße 35 nur mit eingeschaltetem Standlicht befuhr. Um das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen schalteten die Beamten das Blaulicht ein. Nach kurzem Halt umfuhr das Fahrzeug den Streifenwagen und versuchte sich mit überhöhter Geschwindigkeit der polizeilichen Maßnahme zu entziehen. Auf Höhe der Ortschaft Klatzow beabsichtigte der Fahrzeugführer die L 35 nach links in Richtung Buchar zu verlassen. Hierbei verlor er die Kontrolle über den Audi und kollidierte mit der Leitplanke. In Folge des Unfalls wurde auch der Streifenwagen beschädigt.

Der Fahrer des Audis versuchte sich fußläufig vom Ereignisort zu entfernen. Er wurde von den Beamten nach wenigen Metern gestellt und in Gewahrsam genommen. Bei ihm handelt es sich um einen 17-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus der Region. Er war weder im Besitz einer Fahrerlaubnis noch war das geführte Fahrzeug zugelassen. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Bei der Gewahrsamnahme zog sich der junge Mann leichte Verletzungen im Gesicht zu, welche von Sanitätern am Unfallort ambulant versorgt wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche in die Obhut eines Sorgeberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de