POL-NB: Trunkenheitsfahrt mit 3.09 Promille auf der Bundesstraße

LK MSE/ B 198 (ots)

Nach einem Bürgerhinweis stellten die Beamten des Polizeireviers Röbel am gestrigen Nachmittag des 15.09.2021 eine Trunkenheitsfahrt fest. Der Fahrzeugführer steht im Verdacht, mit weit mehr als 1,1 Promille am Straßenverkehr teilgenommen zu haben.

Gegen 14:30 Uhr erhielten die Beamten des Polizeireviers Röbel einen Hinweis über einen PKW auf der B 198 aus Richtung Mirow in Richtung Plau am See, der durch die Fahrweise des Fahrzeugführers auffiel. Durch eine Hinweisgeberin wurde das Amtliche Kennzeichen des PKW bekannt und die Beamten konnten nach einer zielgerichteten Bestreifung der B 198 die Wohnanschrift des Fahrzeughalters in Bereich der Gemeinde Fincken anfahren. Dort trafen sie auf den Nutzer und zugleich Halter des Fahrzeugs. Eine Überprüfung des Atemalkoholwertes des 59-jährigen Deutschen ergab an diesem Nachmittag einen Wert von 3,09 Promille.

Es wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet, eine Blutprobenentnahme im Klinikum durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de