POL-NB: Brand in einem Wohnhaus in Stralsund

Stralsund (ots)

Am 25.04.2021 wurde die Polizei gegen 17:35 Uhr durch die Integrierte Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen über ein brennendes Wohnhaus im Stadtteil Andershof informiert. Das Feuer, welches sich auf den Küchenbereich der Doppelhaushälfte konzentrierte, konnte durch die eingesetzte Feuerwehr Stralsund zügig unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Zum Brandzeitpunkt hielt sich eine 96-jährige deutsche Bewohnerin in dem Haus auf. Diese blieb unverletzt und wurde durch einen hinzugezogenen Notarzt vorsorglich betreut. Auf Grund des Brandgeschehens ist das Haus gegenwärtig unbewohnbar. Für die Frau konnte über deren Bekanntenkreis eine anderweitige Unterbringung organisiert werden. Der am Objekt entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung wurden durch die Kriminalpolizei Stralsund übernommen.

Im Auftrag

Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de