NB: Küchenbrand in Demmin, LK Mecklenburgische Seenplatte, mit einer leicht verletzten Person

Am 03.04.2021 gegen 13:05 Uhr informierte die Rettungsleitstelle des
Landkreises MSE die Leitstelle der Polizei über einen Küchenbrand in
der Wollweberstraße. Auslöser für den Brand war ein Kochtopf mit
Essen auf dem angeschalteten Herd, welcher in Brand geraten war. In
dem Mehrfamilienhaus wurde durch die Mieter die Rauchmelder
akustisch wahrgenommen und anschließend wurde die Wohnungstür
aufgebrochen.In der Wohnung kam es zu einer starken Rauchentwicklung.
Die 70 jährige Mieterin, deutsche Staatsbürgerin, erlitt eine leichte
Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort ambulant behandelt. Die Mieterin
ist schwerhörig und war in der Wohnung eingeschlafen. Es entstand ein
Sachschaden von ca. 300 Euro.
Die Freiwillige Feuerwehr Demmin war mit 13 Kameraden im Einsatz und
hat die Gefahr beseitigt und im Anschluss die Wohnung gelüftet.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen
Brandstiftung aufgenommen.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006