POL-NB: Unbekannte Täter werfen Scheiben am Demokratiebahnhof in Anklam ein

Am 24.03.2021 gegen 11:20 Uhr meldet ein Zeuge der Polizei, dass am Demokratiebahnhof in der Bahnhofstraße in 17389 Anklam Scheiben eingeworfen und mit einem schwarzen Stift beschmiert wurden. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeirevieres Anklam bestätigte sich der Sachverhalt. Unbekannte Täter haben in der Nacht vom 23.03.2021 zum 24.03.2021 zwei Scheiben einer Tür auf der linken Giebelseite und eine Thermofensterscheibe auf der Frontseite des Gebäudes eingeworfen. Außerdem wurden an mehreren Scheiben des Gebäudes mit schwarzer Farbe die Worte „Fotzen“ und „Kein Ort für Schwule und Transen“ geschrieben. Diese ließen sich jedoch mit einem feuchten Tuch rückstandlos entfernen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250,-EUR. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeirevier Anklam unter der Telefonnummer 03971-2512224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de