BPOL-PW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen polnischen Kraftfahrer

Bundespolizisten hielten am Dienstagvormittag auf der Bundesautobahn 11, kurz vor der Ausreise nach Polen, einen polnischen PKW an und kontrollierten dessen Fahrzeugführer. Der 27-Jährige konnte zur Kontrolle keinen Führerschein vorlegen. Durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg war er mit Haftbefehl zur Vollstreckung einer Geldstrafe von 800 Euro und 78,50 Euro Kosten wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben. Alternativ war eine 80-tägige Haftstrafe angedroht. Zudem wurde festgestellt, dass keine neue Fahrerlaubnis mehr erteilt worden war. Nach Zahlung der Geldstrafe und der Kosten wurde er auf freien Fuß gesetzt, die Weiterfahrt allerdings untersagt. Eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Torsten Tamm
Telefon: 04192 502-1010 o. Mobil 0170-55 24 591
Fax: 04192 502-9020