POL-NB: Schwerer Verkehrsunfall auf der B96 zwischen Weisdin und Neustrelitz (LK MSE)

Neustrelitz (ots)

Am 12.02.2021 um 15.38 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 96 zwischen den Ortschaften Neustrelitz und Weisdin ein Verkehrsunfall mit einer getöteten Person, sowie drei schwer- und einem leichtverletzten Unfallbeteiligten. Der 34-jährige deutsche Unfallverursacher befuhr mit seinem Pkw BMW die Bundesstraße 96 aus Richtung Weisdin kommend in Richtung Neustrelitz. Dabei fuhr er in einer Fahrzeugkolonne, die sich hinter einem langsamer fahrenden Lkw einreihte. Auf Höhe der Unfallstelle setzte er plötzlich zum Überholen an, ohne dabei den im Gegenverkehr befindlichen PKW Opel zu beachten. In diesem befand sich vier männliche Personen. Beide Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Der 20-jährige deutsche Fahrer des PKW Opel, sowie zwei weitere Insassen(20-jähriger Syrer und 27-jähriger Eritreer) wurden dabei schwer verletzt. Ein weiter 30-jähriger deutscher Insasse erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. An beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser beläuft sich auf 12.000,-EUR. Die Bundesstraße 96 musste für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de