NB: Erfolgreiche Festnahmen nach Einbruchsdiebstahl in einen Supermarkt in Stavenhagen

Am 28.01.2021 gegen 20:00 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein gegenwärtig stattfindender Einbruch in einen Supermarkt in Stavenhagen mitgeteilt. Laut Aussagen der Zeugen entwendeten unbekannte Täter aus dem Warenlager des Geschäftes diverse Waren und flüchteten anschließend mit dem Diebesgut in einem Fahrzeug in Fahrtrichtung Malchin. Dabei musste eine Angestellte des Supermarktes zur Seite springen, um nicht vom Fahrzeug der Täter erfasst zu werden.

Es wurden umgehend neun Funkstreifenwagen der umliegenden Polizei(haupt)reviere eingesetzt und im gemeinsamen Zusammenwirken mit einem Polizeihubschrauber und einem Fährtenhund des Landesbereitschaftspolizeiamtes MV eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern eingeleitet. Durch die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Polizeihubschrauber konnten zwei Tatverdächtige in einer Kleingartenanlage ergriffen werden. Zur Verhinderung der weiteren Flucht kam es zur Abgabe eines Warnschusses durch einen Polizeibeamten, bei dem niemand verletzt wurde. Im Rahmen der weiteren Ermittlungshandlungen wurde das aus dem Einbruch entwendete Diebesgut im Besitz der Tatverdächtigen aufgefunden und sichergestellt. Dabei handelte es sich vorwiegend um Lebensmittel- und Haushaltsartikel im Wert von insgesamt 500 Euro. In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurden die beiden deutschen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Die 23-jährige sowie der 27-jährige Tatverdächtige sind polizeibekannt und kommen aus der Region.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Die vorläufige Festnahme der Tatverdächtigen wurde am heutigen Vormittag nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003