NB: Tatverdächtiger macht es sich in Ferienwohnung gemütlich

Am Vormittag des 25.01.2021 wurden Beamte des Polizeihauptreviers Neustrelitz zu einer ehemaligen Ferienanlage am Tanneneck in Wesenberg gerufen, da in die dortigen Räumlichkeiten eingebrochen wurde.

Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass das umfriedete Waldgrundstück in der Zeit vom 23.01.2021 bis zum 25.01.2021 widerrechtlich betreten und in der weiteren Folge in insgesamt vier der zehn auf dem Gelände befindlichen Gebäude eingedrungen wurde. Ein Gebäude wurde nach bisherigen Erkenntnissen nach gewaltsamen Eindringen unbefugt genutzt. Hier stellten die Beamten neben einem noch brennenden Kaminofen und scheinbar genutzten Schlafmöglichkeiten, angebrochene Lebensmittel und Spirituosen fest.

Eine weitere in der Nähe befindliche Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeihauptreviers Neustrelitz traf in der Nähe des Tatortes auf der B 198 am Ortseingang Wesenberg auf eine männliche Person, die bereits in der Vergangenheit wiederholt wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Der 60-jährige Deutsche räumte gegenüber den Beamten ein, in einer der Ferienwohnungen genächtigt, den Ofen geheizt sowie Lebensmittel verzehrt zu haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,-EUR. Ein Stehlschaden oder Anhaltspunkte für eine derartige Absicht sind derzeit nicht bekannt.

Der Kriminaldauerdienst kam zur Spurensuche und -sicherung am Tatort zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruch führt die Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz.

Rückfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003