POL-NB: Eine schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall auf der B 111, LK V-G

Am heutigen Morgen (19.12.2020) kam es gegen 06:00 Uhr auf der B 111 zwischen den Ortschaften Lühmannsdorf und Pritzier zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Auf Grund der vereisten Fahrbahn in Verbindung mit einer nicht angepassten gefahrenen Geschwindigkeit kam ein 54-jähriger deutscher Fahrzeugführer beim Versuch, einen weiteren PKW zu überholen, nach links von der Straße ab. In weiterer Folge überschlug sich der PKW Smart und kam im Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in das Klinikum nach Greifswald gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000,- Euro. Der weitere Straßenverkehr wurde für die Dauer von 30 Minuten halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Im Auftrag

Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de