POL-NB: Couragierter Zeuge deckt Verdacht der Trunkenheitsfahrt auf

Am 13.12.2020 gegen 17:25 Uhr teilte ein Zeuge der Einsatzleitstelle Neubrandenburg telefonisch per Notruf mit, dass vor ihm auf der L 27 zwischen Voigtsdorf und Demmin ein Pkw in starken Schlangenlinien fährt. Der Zeuge blieb in ständiger telefonischer Verbindung mit der Einsatzleitstelle, sodass ein Funkstreifenwagen des PHR Demmin sofort zum Einsatzort herangeführt werden konnte. Durch das couragierte Verhalten und Hinterherfahren des Zeugen sowie der stetigen Weitergabe des Standortes konnten die eingesetzten Polizeikräfte des PHR Demmin das Fahrzeug nach circa 15 Minuten in der Ortslage Nossendorf anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 79-jährigen Deutschen. Während der Kontrollmaßnahme war starker Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahrnehmbar. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Auf Grund dessen wurde eine Anzeige wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt im öffentlichen Straßenverkehr aufgenommen. Ebenso wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt sowie die Weiterfahrt unterbunden.

Christian Lentzner
Polizeiführer vom Dienst

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1 – Einsatzleitstelle
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de