POL-NB: Diebstahl in Greifswald aufgedeckt – weiteres Diebesgut sichergestellt

Durch die Beamten des Polizeihauptrevieres Greifswald konnte in der Nacht vom 05.12.2020 zum 06.12.2020 eine männliche Person festgestellt werden, welche im Verdacht stand, kurz zuvor Diebstähle verübt zu haben. Gegen 02:45 Uhr fiel der 38-jährige Deutsche im Rahmen der Streifentätigkeit in der Gützkower Straße der Hansestadt auf, da dieser zu Fuß mit einem Fahrradanhänger unterwegs war. Eine Durchsuchung der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Person sowie der mitgeführten Sachen führte zum Auffinden einer geringen Menge Betäubungsmittel sowie diverser Gegenstände, darunter Mobiltelefone und Werkzeug. Deren Herkunft und Besitzverhältnisse konnten zum Zeitpunkt der Feststellung nicht geklärt werden. An die Sicherstellung der aufgefunden Sachen schloss sich im weiteren Verlauf eine Durchsuchung der Gartenlaube des Verdächtigen an. In dieser wurde weiteres Diebesgut im geschätzten Umfang von mehreren tausend Euro aufgefunden und ebenso sichergestellt.

Im Laufe des heutigen Tages meldete sich ein vermeintlicher Geschädigter bei der Polizei, um einen Diebstahl anzuzeigen. Die in der Nacht sichergestellten Gegenstände konnten dem Anzeigenerstatter sowie einem weiteren Geschädigten zugeordnet und im weiteren Verlauf übergeben werden. Demnach wurden die Sachen in der benannten Nacht durch den Tatverdächtigen aus einem Mehrfamilienhaus in der Greifswalder Baustraße entwendet. Die Kriminalpolizei Greifswald wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. Gegen den Tatverdächtigen wurde eine Anzeige wegen Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Im Auftrag

Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de