POL-NB: Zwei verletzte Personen und hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf der BAB 20,vor der Baustelle Tribsees

Am 27.11.2020, gegen 17.20 Uhr ereignete sich auf der BAB 20 in
Fahrtrichtung Stettin,etwa 600m vor der Baustelle Tribsees, ein
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Es wurden zwei
Personen verletzt und es entstand ein hoher Sachschaden.
Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein 58-jähriger
polnischer Staatsbürger mit seinem PKW Opel Vectra auf einen im
Rückstau stehenden PKW Dacia eines 57-jährigen deutschen
Staatsangehörigen (LK VR) auf. In der Folge wurde der PKW Dacia auf
den vor ihm stehenden PKW Seat Altea einer 21-jährigen deutschen
Staatsangehörigen aus der Hansestadt Rostock geschoben.
Bei dem Verkehrsunfall wurde der Verursacher schwer und der Fahrer
des Dacia leicht verletzt. Die weiteren medizinische Behandlungen
erfolgen im DRK-Krankenhaus Bartmannshagen.Insgesamt entstand ein
Sachschaden von ca. 20.000,00 Euro. Vor Ort waren ein Notarztwagen,
zwei RTW sowie zwei Abschleppfahrzeuge im Einsatz.In der Zeit der
Verkehrsunfallaufnahme konnte der Verkehr an der Unfallstelle
vorbeigeleitet werden.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de