POL-NB: Brand eines Wohnanhängers in Usedom (Stadt) (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

PP NB- Bild Brand Wohnwagen Usedom (Stadt)

PR Heringsdorf (ots)

Am 01.10.2020 wurde der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern
– Greifswald, um 02:07 Uhr, der Brand eines, auf einem
Privatgrundstück in Usedom (Stadt) abgestellten, Wohnanhängers
angezeigt. Die zum Brandort bestellten Einsatzkräfte des PR
Heringsdorf und die 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Usedom
(Stadt) und Stolpe stellten den Brand des benannten Wohnwagens in der
Stolper Straße in voller Ausdehnung fest. Trotz sofort eingeleiteter
Löscharbeiten konnte der unbewohnte Wohnwagen nicht gerettet werden,
er brannte gänzlich aus. Die Besitz- und Eigentumsverhältnisse zum
Anhänger sind aktuell unklar. Der Sachschaden wurde mit 5000 Euro
beziffert. Nach ersten Erkenntnissen ist eine technische Brandursache
eher auszuschließen und vorsätzliche Brandstiftung wahrscheinlich.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der
vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht
die Polizei nach sachdienlichen Hinweisen. Zeugen werden gebeten,
sich beim Polizeirevier Heringsdorf unter der Telefonnummer
0383782790 oder jeder anderen Polizeidienststelle optional auch via
Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Im Auftrag

Torsten Blauch
Erster Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Polizeiführer vom Dienst
Dezernat 1 – Einsatzleitstelle
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de