NB: Brand von zwei Bienenwagen in Kräpelin bei Wusterhusen, LK V-G

Am 17.06.2020 kam es gegen 15:30 Uhr in der Ortschaft Kräpelin bei
Wusterhusen zu einem Brandausbruch an zwei Bienenwagen. Diese
brannten bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren in voller
Ausdehnung. Zudem griff das Feuer auf eine angrenzende
Tischlerwerkstatt und ein Honiglager über.
Durch den Brand wurden insgesamt 16 Bienenvölker und das Honiglager,
in welchem sich ca. 300 kg Honig befanden, vernichtet.
Ein 82-jähriger deutscher Imker und Besitzer der Bienenwagen erlitt
bei dem Versuch, den Brand zu löschen, eine leichte
Rauchgasvergiftung, welche vor Ort ärztlich behandelt wurde.
Der vorläufige Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Die
Löscharbeiten, an denen die Feuerwehren Kemnitz, Wusterhusen, Freest,
Lodmannshagen und Lubmin beteiligt waren, dauerten bis ca. 19:15 Uhr
an.
Zur Ermittlung der Brandursache wurde der Kriminaldauerdienst
eingesetzt.

Im Auftrag

Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de