NB: Korrekturmeldung zum Verkehrsunfall in Demmin

Auf Grund eines internen Kommunikationsfehlers ist es zur Falschmeldung der vorausgegangenen Pressemitteilung gekommen, dass ein Motorradfahrer tödlich verunglückt sein soll. Der 66-jährige Motorradfahrer ist nicht verstorben. Er befindet sich derzeit auf Grund seiner lebensbedrohlichen Verletzungen auf der Intensivstation im Klinikum Greifswald.

Wir bitten die Falschmeldung zu entschuldigen!

Unfallhergang: Am 15.06.2020 gegen 12:40 Uhr ist es in der Jarmener Straße in Demmin zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der 66-jährige deutsche Motorradfahrer befuhr die Jarmener Straße aus Richtung Jarmen kommend in Richtung Demmin stadteinwärts. Auf Höhe der dortigen Bushaltestelle kam der 66-Jährige aus der Müritzregion aus bisher unbekannter Ursache ins Straucheln, kam von der Fahrbahn ab fuhr gegen einen Zaun. Bei dem Sturz wurde der 66-Jährige lebensbedrohlich verletzt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Greifswald gebracht.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de