POL-NB: Kradfahrer nach Kollision mit Rehwild schwer verletzt

Der 48-jährige deutsche Motorradfahrer befuhr die Kreisstraße 16 mit seiner Suzuki aus Richtung Reinkenhagen in Richtung Hildebrandshagen. Auf Höhe Altenhagen kollidierte der Motorradfahrer frontal mit einem Reh, welches die Fahrbahn überqueren wollte. In der weiteren Folge stürzte er und verletzte sich schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich. Der Verletzte wurde vor Ort durch die Rettungskräfte behandelt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Das Reh flüchtete von der Unfallstelle. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 2000 EUR. Es war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

PHK Rüdiger Ochlast

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de