HRO: Beginn der Kontrollen „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ zum Thema Alkohol & Drogen

Heute starten in Mecklenburg-Vorpommern die themenorientierten
Verkehrskontrollen der Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“, die in
diesem Monat auf die Schwerpunkte Alkohol und Drogen ausgerichtet
sind.

Im gesamten Land verteilt werden Beamte in allen acht
Polizeiinspektionen der Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock
im Einsatz sein und sowohl stationäre als auch mobile Kontrollen
durchführen.

Das Fahren unter Alkohol und/oder Drogen gehörte 2019 erneut zu den
häufigsten Unfallursachen bei den schweren Verkehrsunfällen.
Zusätzlich wurden im Rahmen polizeilicher Kontrollen im vergangenen
Jahr landesweit 2.879 Fahrer unter Alkoholeinfluss sowie 1.735 Fahrer
unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestoppt. Mit den Kontrollen
soll die Thematik gezielt ins Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer
gerückt werden – nicht nur am heutigen Tag, die themenorientierten
Verkehrskontrollen werden im gesamten Monat Juni fortgeführt.
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de