POL-NB: Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Am 13.05.2020 kam es auf der L 26 an der Ortsausfahrt Kemnitz in Richtung Lubmin zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Gegen 13:35 Uhr wollte eine 60-jährige Frau bosnischer Herkunft aus Kemnitz mit ihrem Skoda nach links in Richtung Greifswald auf die L 26 einbiegen. Dabei übersah sie einen aus Greifswald kommenden Hyundai. Als dieser auf gleicher Höhe mit der 60-jährigen Fahrerin war, fuhr sie los und stieß dabei dem Hyundai in die Seite. Dieser wurde daraufhin auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß gegen einen stehenden Bus, welcher nach Kemnitz abbiegen wollte.

Ein 58-jähriger Mitfahrer bosnische Herkunft des Skodas wurde bei dem Unfall leicht verletzt. In dem Hyundai wurden drei Personen verletzt, ein 59-jährige Fahrer, sowie eine 58-jährige Mitfahrerin und ein 61-jähriger Mitfahrer. Die Insassen des Hyundai waren alle deutsche Staatsbürger. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, musste aber keine Person ins Krankenhaus fliegen. Alle verletzten Personen konnten durch den Rettungswagen verbracht werden.

Die fünf Schüler im Bus sowie der Busfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Bei den Businsassen handelte es sich um deutsche Staatsbürger. Die Schüler wurden vor Ort durch die Erziehungsberechtigten abgeholt.

Die beiden PKW und der Bus waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die FFW Kemnitz war mit zwei Fahrzeugen und 12 Kameraden vor Ort. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.

Verena Splettstößer, Erste Polizeihauptkommissarin, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführerin vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de