POL-NB: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person in Löcknitz, im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Am 27.04.2020, gegen 17:00 Uhr ereignete sich auf der B
104/Chausseestraße in 17321 Löcknitz, auf Höhe eines Nettomarktes,
ein schwerer Verkehrsunfall.
Die 49-jährige Fahrerin eines PKW KIA Sportage befuhr die
Karl-Liebknecht-Straße und bog auf die B 104 in Richtung Pasewalk
ein. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Fahrer
eines Kleinkraftrades Simson S 50, welcher aus Richtung Ortsmitte in
Richtung polnische Grenze fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider
Fahrzeuge in dessen Folge der Simson-Fahrer schwer verletzt wurde. Er
wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus nach
Pasewalk gebracht und dort stationär aufgenommen.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein
Sachschaden von ca. 5500,-Euro.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de