PW: Bundespolizei zieht betrunkenen LKW-Fahrer aus dem Verkehr

Am 24.04.2020, gegen 02:20 Uhr, wurde auf der Bundesautobahn 11 in Pomellen ein polnischer LKW mit Anhänger angehalten und kontrolliert. Der 33-jährige Kraftfahrer trug einen Mundschutz und konnte auf Nachfrage keinen Führerschein vorlegen. Die Überprüfung ergab, dass dem Polen bereits im November 2019 durch die polnischen Behörden die Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen worden war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an die Landespolizei MV abgegeben. Der Kraftfahrer muss sich jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Igor Weber
Telefon: 038354/34974-100 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 038354 /34974-209
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de