POL-NB: Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung in Glashagen, Landkreis Vorpommern-Rügen

Am 17.04.2020 um 18:58 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle des
Polizeipräsidiums Neubrandenburg die Meldung über einen Garagenbrand
in Glashagen ein. Bei Eintreffen der Beamten des Polizeireviers
Grimmen, brannte die Garage in vollem Umfang.
Zur Entstehung des Brandes ist gegenwärtig folgendes bekannt:
Gegen 18.15 Uhr führte der 56-jährige deutsche Garagenbesitzer
Schweißarbeiten in seiner Garage durch. Danach verließ er die Garage
und hörte dann gegen 18.30 Uhr Knallgeräusche aus Richtung Garage. Er
lief sofort dort hin und stellte fest, dass seine Garage brannte. Die
Knallgeräusche kamen von explodierenden Sprayflaschen, welche sich in
der Garage befanden. Der 56-Jährige versuchte mit einem
Wasserschlauch das Feuer selbstständig zu löschen, was ihm aber nicht
gelang. Gegen 18.55 Uhr informierte seine Ehefrau die Integrierte
Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen. Die Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehren Abtshagen und Elmenhorst kamen zum Einsatz und löschten
den Brand. Die Garage wurde vollständig und der Dachstuhl eines
anschließenden Stallgebäudes, welches ebenfalls dem Garagenbesitzer
gehört, leicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa
15.000,-Euro geschätzt.
Die Kriminalpolizei Stralsund ermittelt wegen des Verdachtes der
fahrlässigen Brandstiftung.
Personen wurden nicht verletzt.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de