POL-NB: Fahrlässige Körperverletzung auf einem Spielplatz in Neubrandenburg, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Am 08.03.2020 gegen 16:45 Uhr kam es auf einem Spielplatz in der
Neubrandenburger Südstadt zwischen einem 9-jährigen syrischen Jungen
und einem 11-jährigen armenischen Jungen zu einer Rangelei um den
Turnbeutel des 9-Jährigen. Im Turnbeutel befand sich ein
Küchenmesser. Bei der Rangelei wurde der 11-Jährige am linken
Unterarm durch eine Stichwunde verletzt, da das Küchenmesser den
Stoff des Turnbeutels durchstieß. Der Geschädigte wurde
leichtverletzt mit dem RTW ins Klinikum Neubrandenburg verbracht, wo
eine ambulante Behandlung seiner Verletzung erfolgte. Die Eltern der
Kinder befanden sich vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die
Ermittlungen zu den Umständen des Vorfalls aufgenommen.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de