BPOL-PW: Bundespolizei kontrolliert Linienbus auf der BAB 11/Im Laderaum befanden sich 280 Stangen nicht versteuerter Zigaretten/ZOLL hat Ermittlungen übernommen

Pasewalk/ Pomellen (ots)

Am gestrigen Tag gegen 12:30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der BAB 11 einen zuvor aus Polen eingereisten Linienbus mit Fahrtziel Berlin. Bei der Überprüfung einzelner Gepäckstücke der im Bus befindlichen Reisenden, fanden die Bundespolizisten in einem der Koffer eine große Menge Zigaretten ohne Steuerbanderole. Eine Streife der Bundeszollverwaltung wurde hinzugezogen. Diese setzte einen Tabakspürhund ein. Dieser lokalisierte weitere Zigaretten im Laderaum des Busses. Insgesamt befanden sich in vier Koffern 280 Stangen Zigaretten der Marken WEST und WEST Light, jeweils ohne Steuerbanderolen. Die Zigaretten konnten einem polnischen Businsassen zugeordnet werden. Gegen den 23-Jährigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die Abgabenordnung eingeleitet. Es entstand ein Steuerschaden von 2.800 Euro. Die Zigaretten wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Kräfte der Bundeszollverwaltung.

Hinweis: Auf Nachfrage kann eine Bildaufnahme zur Verfügung gestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de

Updated: 25/02/2019 — 15:19