LWL: Tankbetrüger wenige Minuten nach der Tat gestellt

Nur wenige Minuten nach einem Tankbetrug an der BAB 24 bei Stolpe hat die Polizei am Samstag einen Tatverdächtigen gestellt. Der 45-jährige Autofahrer soll kurz zuvor an der Autobahntankstelle in Stolpe seinen PKW für über 63 Euro betankt und dann ohne zu bezahlen davongefahren sein. Tankstellenmitarbeiter riefen daraufhin die Polizei und übermittelten den Beamten auch das Kennzeichen und die Marke des flüchtigen PKW. Nur wenige Kilometer weiter hatten Autobahnpolizisten das beschriebene Auto bei Neustadt-Glewe entdeckt und es anschließend stoppen können. Gegen den 45-jährigen aus Georgien stammenden Fahrer ist Anzeige wegen Betruges erstattet worden. Nach Angaben des Tankstellenpersonals hat der Tatverdächtige wenig später die offene Tankstellenrechnung beglichen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de