POL-LWL: Jobcenter und Außenstellen nach anonymer Bombendrohung evakuiert

Ludwigslust-Parchim (ots)

Nach einer anonymen Bombendrohung wurden am Montagvormittag das Jobcenter in Parchim sowie dessen Außenstellen in Hagenow, Ludwigslust, Sternberg und Lübz evakuiert. Von den Evakuierungen waren zusammen rund 150 Personen betroffen. Die Polizei durchsuchte daraufhin die Gebäude, fand jedoch keine verdächtigen Gegenstände. Der Geschäftsablauf in den Centren war aufgrund der Evakuierungen für etwa zweieinhalb Stunden unterbrochen. Ein Unbekannter hatte am Montagmorgen gegen 09 Uhr im Parchimer Jobcenter angerufen und mit einer Bombe in einem Jobcentrum im Landkreis Ludwigslust-Parchim gedroht. Nach ihm wird gefahndet. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Die Polizei war im Zuge der Evakuierungen und der Absuche sämtlicher Gebäude insgesamt mit über 30 Beamten im Einsatz.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de