LWL: Traktorgespann erfasste Hochspannungsleitung

Auf einem Feld in der Gemeinde Wittendörp bei Wittenburg hat ein Traktorgespann am frühen Dienstagabend eine 20 Kilovolt Überlandleitung erfasst und beschädigt. Der 30-jährige Traktorfahrer überstand den Vorfall Dank seiner Geistesgegenwart unverletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge ereignete sich der Vorfall beim Entladen einer Fuhre Dung. Beim Abkippvorgang ragte der Anhänger derart in die Höhe, dass er dabei eine von drei stromführenden Leitungen erfasste. Die Leitung zerriss, worauf das Traktorgespann unter Strom gesetzt wurde. Der 30-jährige Fahrer stieg nicht aus, sondern verblieb geistesgegenwärtig in der Fahrerkabine des Traktors. Mit seinem Handy informierte der Fahrer daraufhin die Rettungskräfte. Erst als ein Techniker des betreffenden Energieversorgers die Leitungen stromlos geschaltet hatte, verließ der 30-Jährige den Ackerschlepper. An der Stromleitung sowie am Tranktoranhänger entstand jeweils Sachschaden, dessen Höhe vor Ort zunächst auf mehrere Tausend Euro geschätzt wurde.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de