LWL: Polizei beendet nicht angemeldete Motorradveranstaltung

Nahe der Ortschaft Loosen hat die Polizei am Samstag eine nicht angemeldete Motorradveranstaltung beendet. Auf einem Verbindungsweg zählte die Polizei ca. 50 Personen, die mit etwa 40 Krädern bzw. Kleinkrafträdern aus mehreren Bereichen der Region angereist waren und dort auch einige Pavillons errichtet hatten. Augenscheinlich handelte es sich um eine im Vorfeld geplante und vorbereitete Veranstaltung, zu der in den Sozialen Medien aufgerufen worden war. Dem Spurenaufkommen zufolge kam es im Zuge der Veranstaltung zu verschiedenen Fahrmanövern („Burnouts“ und ähnliches). Zudem soll es laut einer Zeugenaussage auch zu illegalen Motorradrennen gekommen sein. Beim Eintreffen der Polizei entfernten sich einige Teilnehmern mit ihren Fahrzeugen. Die Polizei beendete anschließend die Veranstaltung und forderte sämtliche Teilnehmer zum Verlassen der Örtlichkeit auf. Gegen zwei Teilnehmer hat die Polizei Strafanzeigen wegen mehrerer Verkehrsdelikte aufgenommen. Unter anderem wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de