LWL: Zeitumstellung hat Auswirkungen auf Wildwechsel- fast 50 Unfälle in der vergangenen Woche

Mit der Zeitumstellung in der Nacht zum Sonntag müssen sich Autofahrer insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr wieder auf mehr Wildwechsel einstellen. Durch das Vorstellen der Uhren starten viele Berufspendler den Weg zur Arbeit nun wieder in der Dunkelheit bzw. in der Dämmerungsphase. Gerade zu dieser Zeit sind viele Wildtiere zur Futtersuche unterwegs und überqueren dabei auch vielbefahrene Straßen. So ereigneten sich in den vergangenen 7 Tagen knapp 50 Wildunfälle auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim, bei denen es zu Sachschäden kam. Seit den letzten Jahren ist im Landkreis Ludwigslust Parchim knapp die Hälfte aller Verkehrsunfälle auf Zusammenstößen mit Wildtieren zurückzuführen. Aufgrund der neuen Situation appelliert die Polizei zur vorausschauenden Fahrweise.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304 (zu Bürozeiten)
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de