LWL: Fußgänger überquerte rote Ampel vor Streifenwagen – Polizei fand Drogen bei ihm

Bei der Überprüfung der Personalien eines Fußgängers, der am frühen Dienstagabend in Parchim vor einem haltenden Streifenwagen der Polizei eine rote Fußgängerampel überquerte, fand die Polizei ein Portionstütchen mit Amphetamin bei dem 18-jährigen Mann. Ursprünglich sollte der Fußgänger wegen des „Rotlichtverstoßes“, den er unter den Augen der Polizisten begangen hat, lediglich belehrt werden, als dabei die illegalen Drogen zufällig entdeckt wurden. Die Polizei stellte den Fund sicher und erstattete gegen den deutschen Mann Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de