LWL: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten auf der A 24

Am frühen Samstagabend kam es auf der A 24 bei Lüttow-Valluhn zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen leichtverletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 64-jähriger Autofahrer die Autobahn in Richtung Berlin, als unmittelbar vor ihm ein anderes Fahrzeug einen unangekündigten Spurwechsel durchgeführt haben soll. Der 64-Jährige musste daraufhin stark bremsen. Infolgedessen kam er von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Fahrer des anderen PKW ist flüchtig. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Der 64-jährige Autofahrer und seine 57-jährige Beifahrerin mussten zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Bergungsarbeiten wurde die A24 in Richung Berlin für eine knappe Stunde voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun gegen den flüchtigen Autofahrer und erstattete Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Josefin Kurz
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de