LWL: Zwei Verletzte nach Schwelbrand in Wohnhaus

Bei einem Schwelbrand in einem Einfamilienhaus in Wiebendorf sind am frühen Freitagmorgen zwei Bewohner leicht verletzt worden. Die beiden Bewohner – eine 79-jährige Frau sowie ein 85-jähriger Mann – sind mit Verdacht auf eine erlittene Rauchgasvergiftung anschließend ins Krankenhaus gebracht worden. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in einem Kellerraum des Hauses aus, in dem die Heizungsanlage installiert ist. Die alarmierte Feuerwehr wurde kurz nach 01 Uhr zum Löscheinsatz gerufen. Zwischenzeitlich haben die Bewohner selbständig das Haus verlassen können. Der durch den Brand verursachte Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge auf ca. 20.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zur Brandursache.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304