POL-LWL: PKW prallte gegen Felsen und Grundstückszaun – Fahrer flüchtete

Gegen noch einen unbekannten Autofahrer ermittelt die Polizei jetzt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Ein Geländewagen war am frühen Montagmorgen auf der Landesstraße 06 zwischen Vielank und Woosmer nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen rund 900 Kilogramm schweren Felsen geprallt. In weiterer Folge beschädigte das Fahrzeug auch einen Grundstückszaun. Eine Anwohnerin, die durch die Unfallgeräusche geweckt wurde, bemerkte einen Mann, der nach dem Vorfall aus dem Unfallauto stieg und zu Fuß flüchtete. Durch den Aufprall wurde der Geländewagen erheblich beschädigt. Er musste abgeschleppt werden. Die kurz darauf eintreffende Polizei suchte anschließend nach dem verschwundenen Unfallfahrer, konnte diesen jedoch trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes bislang nicht finden. Allerdings geht die Polizei zwischenzeitlich bereits konkreten Hinweisen zum Unfallverursacher nach.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de