LWL: Polizei warnt vor Taschendieben in Einkaufsmärkten

In Einkaufsmärkten im Landkreis Ludwigslust-Parchim haben Taschendiebe in den vergangenen Tagen jeweils Geldbörsen gestohlen. Zwischen Freitagmorgen und Samstagnachmittag wurden der Polizei insgesamt 5 solcher Diebstähle gemeldet, die sich in Hagenow, Neustadt-Glewe, Lübtheen, Zarrentin und Pampow ereignet haben. Betroffenen waren insbesondere lebensältere Frauen, die ihre in Handtaschen verstauten Geldbörsen in Einkaufswagen abgelegt hatten. In einigen Fällen wurden den Opfern die Portmonees allerdings auch unbemerkt aus Jackentaschen oder aus der umgehängten Handtasche gestohlen. In allen Fällen kam es zum Verlust von Bargeld. Teilweise verschwanden mit den Diebstählen auch persönliche Papiere der Opfer. Meist wurden die Diebstähle erst an der Kasse oder noch später bemerkt. Die Polizei ermittelt allen Fällen wegen Diebstahls, ein möglicher Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft. Zum Schutz vor Taschendieben rät die Polizei: Niemals Wertgegenstände wie Geldbörsen, Handtaschen oder Mobiltelefone beim Einkaufen aus der Hand legen bzw. sie an den Einkaufswagen hängen. Prinzipiell sollten Wertgegenstände auch nie offen, beispielsweise in Einkaufstaschen oder Körben, transportiert werden. Sicherer ist es, Wertgegenstände in den Innentaschen der Oberbekleidung zu verwahren.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304